Fussball

Die Erste verliert beim Tabellennachbarn TuS Engelsberg, die Reserve feiert unter der Woche einen Erfolg gegen den SV Erlstätt II und kassiert eine Niederlage am Samstag beim SV Taching am See II.

Die prekäre Tabellensituation der Pallinger Ersten hat sich nach dem Erfolg am letzten Wochenende leider beim gestrigen Spiel nicht weiter verbessern lassen. Man verlor auswärts gegen den TuS Engelsberg mit 2:1. Aktuell steht man daher mit 9 Punkten aus 10 Spielen auf Rang 11 und hat zwei Punkte Rückstand auf Engelsberg.
Wie in den letzten Spielen musste man auch in diesem Spiel einen frühen Rückstand verkraften. Schon in der 13. Minute war Keeper Markus Babinger geschlagen. Die erste Halbzeit bot den rund 60 Zuschauern keine weiteren Ereignisse, es dauerte bis zur 56. Minute ehe Tobi Michl ausgleichen konnte. Man hätte mit diesem Ergebnis gut leben können. Bezeichnend für die aktuelle Situation konnte man das Spiel aber nicht zu einem guten Ende bringen und musste in der 88. Minute abermals den Ball aus den eigenen Maschen holen.
Die Situation ist weiter angespannt, der Wille und die Hoffnung auf Besserung jedoch ungebrochen!

Am vergangenen Dienstag empfing die Reserve unter Flutlicht den SV Erlstätt II. Es war ein spannendes und turbulentes Spiel bei dem Domi Huber sein Tor-Comeback feierte (20.). In der Folge war der Gast auch erfolgreich und glich in der 37. Minute aus. Kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause schlug dann wieder die Stunde der Pallinger. Hannes Nusshuber (43.) und Domi Sternitzky (48.) waren erfolgreich im Abschluss. Leider verloren wir danach die Ordnung und mussten zusehen wie Erlstätt bis auf 3:3 herankommen konnte (67., 80.). Was dann passierte hatte keiner erwartet. Unser jahrelanger Co-Trainer Herbert Brandl schnürte seine Schuhe und wechselte sich ein. Das Drehbuch des Spiels hatte dann noch ein besonderes Schmankerl parat: 88. Minute, der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Elfmeter für Palling. Es schnappt sich den Ball: Herbert Brandl. Zielt, schießt und trifft! Er wurde somit zum Matchwinner einer Partie die 4:3 gewonnen wurde.

Am Samstag spielte die Reserve dann auswärts beim SV Taching am See II. Durch individuelle Fehler und Schlampigkeiten lag man schnell mit 2:0 zurück. Den lang ersehnten Anschlusstreffer konnte dann Alex Wilsch (30.) erzielen. Leider kassierte man schon in der 38. Minute das 3:1.
Die Leistung der zweiten Halbzeit wurde nach Schlusspfiff selbst von den Gegnern gewürdigt. Wir hatten sehr viele Chancen und schöne Spielzüge, doch unser größter Gegner war aus Aluminium. Ganze 6 Alu-Treffer! Ein Chancenwucher der leider nicht belohnt wurde. Man steht nun nach 9 Spielen mit 16 Punkten auf Platz 5. In den nächsten Spielen müssen Siege her, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

Weiter geht es schon am Mittwoch (Feiertag) zuhause gegen den TSV Tengling (15 Uhr, Erste) und die DJK Kammer II (13 Uhr).
Auf gehts!

 

Termine Fußball

S5 Box

Login