Fussball

Die Erste muss sich beim Abstiegskandidaten TSV Altenmarkt II ein 2:2 hart erkämpfen und die Reserve spielt gegen den Tabellenführer SV Seeon-Seebruck II 80. Minuten groß auf und verliert trotzdem.

Zur für die Erste ungewöhnlichen Anstoßzeit 13 Uhr waren beide Mannschaften pünktlich auf dem Platz, doch etwas fehlte dem Spiel von Beginn an...ein Schiedsrichter!
Dieser traf mit halbstündiger Verspätung dann doch noch ein und die Partie konnte angepfiffen werden.
Zur großen Überraschung spielte der vermeintliche Underdog gleich groß auf und zwang die Hausherren zu fatalen Fehlern, die Folge war das frühe 0:1 in der 17. Minute. Dem überraschenden Spielstand zum Trotz versuchte man nun etwas besser ins Spiel zu kommen, was jedoch nur bedingt gelang. So ging es dann auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Hausherren deutlich präsenter und erzielten in der 58. Minute den Ausgleich. Es gab Getümmel im Strafraum, Tobi Michl legte aus kurzer Distanz für Domi Sternitzky auf, der dann verwandelte. Das Tor hievte ihn wieder auf den zweiten Rang der Torschützenliste (16 Tore).
Leider hielt die Spannung nicht lange und so konnte Altenmarkt in der 62. Minute wieder in Führung gehen.
Doch auch dieser Spielstand hielt nicht lange, denn schon in der 70. Minute verwandelte Julian Webeck nach einem weiten Ball auf ihn aus 11m eiskalt zum Ausgleich.
Da es für die Gäste gegen den Abstieg ging, warfen sie nun alles nach vorne und wären in der 90. Minute beinahe nochmals erfolgreich gewesen, doch der Abschluss war mangelhaft. So blieb es beim 2:2, welches man in dieser Form zuvor wohl auf beiden Seiten nicht erwartet hatte.
Die Mannschaft geht nun auf Platz 7 stehend am nächsten Samstag in das letzte Spiel der Saison.

Bei der Reserve bahnte sich am Sonntag schon die Sensation eines Sieges gegen den Tabellenführer an, doch leider ging am Ende die Luft aus.
Man war von Beginn an sehr gut im Spiel und hatte den Gegner im Griff.
In der 23. Minute wurde Youngster Maxi Glatzenberger in seinem ersten Spiel im Herrenbereich auf die Reise geschickt und gab einen klasse Schuss aufs Tor ab, der das 1:0 bedeutete. Die Mannschaft hatte nun noch mehr Feuer in sich und behielt die Zügel in der Hand.
Nach der Halbzeitpause war das Bild unverändert, hinten ließ man wenig zu und vorne machte man Druck. Dies zahlte sich in der 55. Minute dann aus, denn Dennis Neuhauser behauptete sich im Zweikampf nah vorm Tor und schob im Fallen zum 2:0 ein.
Mit der Führung im Rücken wollte man das Spiel zu Ende spielen doch dann kam alles anders. Es lief die 80. Minute, als eine Unachtsamkeit dem Gegner das 2:1 bereitete. Auf dem Weg zur Meisterschaft ließen die Gäste nun nichts unversucht und machten mächtig Druck. Leider prallte dann in der 83. Minute der Ball unglücklich vom Pfosten ab, landete schmerzhaft im Gesicht von Keeper Roli Irlacher, wodurch er ins Tor gelenkt wurde. Das 2:2. Die Pallinger Mannschaft war nun am Ende, versuchte jedoch weiterhin Alles. Leider war der SV in der 86. Minute zum 2:3 erneut erfolgreich und Christian Zehetmaier, mit 33 Toren der Torschützenkönig der Liga, sorgte in der 90. Minute für den 2:4 Sieg. Sehr ärgerlich, da man extrem gut unterwegs war, sich aber leider auf den letzten Metern nicht belohnt hatte.
In der Tabelle hat sich dadurch nichts geändert, es bleibt bei Platz 6.

Beide Mannschaften sind am nächsten Samstag in Kay gefordert. Die Erste spielt gegen Kay II um 13 Uhr, die Reserve um 17 Uhr gegen Kay III.
Ein letztes Mal heißt es Daumen drücken und Alles geben! Lasst uns die Saison gut zu Ende bringen.

20190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 1

20190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 120190525 Altenmarkt2 1

Corona

Stopschild1                                                                                                              Jahreshauptversammlung ist abgesagt

S5 Box

Login