Fussball

Die Erste gewinnt gegen die DJK Kammer mit 4:0, die Reserve schlägt zuvor den TSV Marktl/Inn II mit 5:3.

Gegen Kammer war die Pallinger Erste von Beginn an gut im Spiel, konnte aber den entscheidenden Stich nicht setzen. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeitpause ehe ein Schuss von Stefan Langschwert unglücklich Kammer’s Simon Schuhböck traf und somit ins Tor gelangte (43.).

Nach dem Wiederanpfiff machte Palling weiter Druck und war dann durch Domi Huber mit einem Schuss aus zwei Metern erfolgreich (52.). Auf das 2:0 folgte kurz darauf schon das 3:0, ein Abpraller gelangte zu Manu Webeck, der dann klasse vollendete (55.). Der Sieg war ab dem Zeitpunkt schon sicher, nun galt es hinten die Null zu halten. Dies gelang auch, zudem war Martin Zillner in der 88. Minute noch erfolgreich, als er nach einer Ecke goldrichtig stand und nur noch zum 4:0 Endstand einschieben musste.

Ein sehr wichtiger Sieg, denn man hat in Kammer den direkten Tabellennachbarn überholt und steht auf Platz 6.

Zuvor machte die Reserve ihren Job auch sehr gut. Zwar wurde man schon früh geschockt, als Marktl durch einen Schuss mit 0:1 (3.) in Führung ging, konnte jedoch schon in der 5. Minute durch Christian Knottek ausgleichen, indem er im Fallen vom Sechzehnereck den Ball irgendwie im Netz unterbrachte. Ein sehr spektakuläres Tor.

Leider erzielte Marktl kurz darauf schon wieder ein Traumtor und lag plötzlich wieder durch einen Schuss mit 1:2 in Führung (8.).
Martin Zillner war es dann, der für den 2:2 Ausgleich sorgte. Ein nicht weniger spektakuläres Tor aus drei Metern und sehr spitzem Winkel (21.).
Nach der Halbzeitpause war Palling weiterhin am Drücker und erneut erfolgreich. Josef Huber fasste sich aus 20 Metern ein Herz und verwandelte zum 3:2 (50.).
Wenige Minuten später gelang Sebi Irlacher ein ähnliches Tor zum 4:2 (65.). Somit war der Sieg nahezu sicher, dennoch kam Marktl nochmal heran, nachdem die Pallinger Abwehr Abstimmungsschwierigkeiten hatte und Marktl auf 4:3 (75.) verkürzte.
Das ließ man sich jedoch nicht gefallen und es war erneut Sebi Irlacher erfolgreich. Eine direkte Volleyabnahme nach einer Ecke landete im Netz - das Tor des Tages (80.)!

Der Sieg war wieder wichtig, da man so Platz 2 für den Moment sichern konnte, allerdings hat der direkte Verfolger ein Spiel weniger bei drei Punkte Rückstand.

Nächstes Wochenende stehen für beide Mannschaften die letzten Spiele vor der Winterpause an. Die Erste spielt um 18 Uhr beim SV Kay II, die Reserve um 15:30 Uhr beim SV Hirten II.

Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer und erfolgreiche Spiele!

 

20191109 Kammer 1

Corona

Stopschild1                                                                                                              Jahreshauptversammlung ist abgesagt

S5 Box

Login