Judo

2019047obbU15

Am 07. April richtete der TSV Palling die Oberbayerische Einzelmeisterschaft der Jugend U15 und das Ranglistenturnier des Regierungsbezirkes Oberbayern in der Altersklasse U18 aus. Hierzu reisten 120 Athleten aus ganz Oberbayern in den Chiemgau.

Beim Ranglistenturnier der Jugend im Alter von 15 bis 17 Jahren konnte der Pallinger Judoverein leider keine Starter aufbieten, da die Jugend zum Internationalen Turnier mit anschließendem zweitägigem Trainingslager nach Duisburg gereist war. Somit starteten lediglich 4 junge Judoka bei den Oberbayerischen Einzelmeisterschaften.

In der Gewichtsklasse bis 46 kg ging Jakob Ketzler in seine Kämpfe. Leider musste er in seinen ersten 4 Kämpfen die Überlegenheit seiner Gegner anerkennen. Jedoch konnte er sich in seinem 5.Kampf gegen seinen Gegner aus Prien mit einem schönen Seoi-Nage (Schulterwurf) durchsetzen und sich den 5. Platz sichern.

Bernhard Schuhbäck (-55 kg) ging als jüngster Teilnehmer der Gewichtsklasse an den Start. Nach verlorenem ersten Kampf gegen den Freisinger Selimi, holte der junge Pallinger in der Hoffnungsrunde einen Sieg gegen den Rosenheimer Rudolf Luca. Im kleinen Finale um Platz 3 unterlag er dann Justus Klenke vom JV Ammerland-Münsing und musste sich mit Platz 5 zufrieden geben.

Andi Niedermaier hatte in seiner Gewichtsklasse bis 66 kg nur einen Gegner. Im „Best of Three“ Modus konnte er seinem Gegner und Oberbayernkaderathleten vom SV Hirten Samuel Wiesmann nichts entgegensetzen. Somit blieb ihm aber der Vizemeistertitel und die Silbermedaille.

Sehr stark präsentierte sich Theo Siminidis, obwohl er nach einer Schulterverletzung fast 6 Wochen nicht trainieren konnte. In der Gewichtsklasse bis 50 kg konnte Siminidis den ersten Kampf bereits nach 20 Sekunden mit einem O-Uchi-Gari (Innensichel) gewinnen. Auch im zweiten Kampf dominierte der Pallinger den Kampf von Beginn an und siegte durch einen Aussen-Schenkelwurf vorzeitig. Im Finale stand er dann dem Peitinger Bastian Hickl gegenüber. Auch hier ging Siminidis konzentriert in den Kampf und konnte seinen Gegner bereits nach kurzer Zeit mit seiner Spezialtechnik Tai-Otoshi (Körperwurf) besiegen. Somit wurde der junge Pallinger Oberbayerischer Meister und qualifiziert sich dadurch zusammen mit Andreas Niedermaier für die Südbayerische Meisterschaft in Töging.

Corona

Die Sportstätte des TSV Palling

wurde aufgrund eines Gemeindebeschlusses 

für den Monat November geschlossen!

 

S5 Box

Login