Judo

Judoka des TSV Palling gewinnt die „Süddeutsche“ und freut sich nun auf die „Deutsche“

20220925 Sandra

Einen großen Erfolg hat Sandra Schwankner vom TSV Palling bei den süddeutschen Judo-Meisterschaften der Frauen U18 verbuchen können. Sie holte souverän den Meistertitel in der Halle von Ausrichter Nippon Passau.

Qualifiziert hatte sich Schwankner über die Bayerische Meisterschaft in Abensberg, wo sie eine Woche zuvor ungeschlagen den 1. Platz belegt hatte. Schon dort zeigte sich ihre momentan gute Form mit vorzeitigen Siegen über Anna Hohm von JC Obernburg, Sandra Reiber vom SV Günding und auch Cornelia Schart von JC Sulzbach-Rosenberg.
Bei der „Süddeutschen“ in der Dreiflüssestadt im Pool An Nummer 1 gesetzt, musste sie gleich gegen Tetiane Sotska (Heilbronn) antreten. Nach gutem Beginn nutzte ihre Gegnerin eine kleine Unachtsamkeit und holte den Sieg mit einem schnellen Außendrehwurf.
Pallings Judo-Abteilungsleiter Ludwig Tradler – als Coach mitgereist – hatte jetzt die Aufgabe, die Motivation der noch jungen Sportlerin für den nächsten Kampf wieder aufzubauen.
Im Duell um den 2. Platz im Pool und darum, in die Medaillenränge zu kommen, musste also ein Sieg her. Sandra Schwankner machte in diesem Kampf kurzen Prozess und warf Sandra Reiber vom SV Günding mit einem Außendrehwurf entscheidend auf den Rücken. Als Pool-Zweite traf sie im Halbfinale auf die Erste des Pools B, Eljes Bajra. Die ersten Angriffe der Heilbronnerin konnte die Pallingerin geschickt abwehren. Gleich mit ihrer ersten Technik, einem linken tiefen Schulterwurf holte sich Schwankner den Sieg.
Im Finale traf sie wieder auf Tetiana Sotska, ihre erste Gegnerin. Tradler motivierte sie zu einer positiven Einstellung und riet ihr, nochmals alles zu geben. Schwankner musste zwei Bestrafungen für Gürtelfassen und Inaktivität in der ersten Minute einstecken. Tradlers Tipp vom Mattenrand lautete nun: jede Chance nutzen um einer Disqualifikation mit der dritten Bestrafung zu entgehen. Einen Angriff von Sotska konnte Schwankner in der letzten Kampfminute kontern, diese dann im Bodenkampf erfolgreich umdrehen und die Gegnerin mit einem knallharten Festhalter besiegen. Ein lautes „Jawohl“ vom Coach und der Beifall der mitgereisten Familie waren in der Halle zu hören. Schwankner war Süddeutsche Meisterin der Frauen U18.

Fazit: Ein weiterer großartiger Erfolg für die Judo-Abteilung und das Trainerteam des TSV Palling. In etwa zwei Wochen sind dann die Deutschen Meisterschaften in Leipzig, wo Schwankner selbstverständlich starten wird.

2023

 

 

 

   

 

 

S5 Box

Login