Leichtathletik

Mit dem Wechsel auf eine neue Abteilungsleiterin endete die Abteilungsversammlung der Leichtathleten im TSV Palling, die im Turnhallenstüberl stattfand. Alexandra Zeug übernimmt die Abteilungsführung von Andi Lebacher, der nun acht Jahre lang die Geschicke der Abteilung mit bestimmt hat.  Der 1. TSV-Vorstand Hermann Langwieder leitete die Neuwahl. Er dankte Andi Lebacher für sein vorbildliches Engagement und die Zeit, die er für die LeichtathletikAbteilung aufgewendet hat. In dieser Zeit habe die Abteilung beachtliche Erfolge erzielt durch Ehrgeiz, Fleiß und Ausdauer  der Athleten, durch konsequentes Training der Übungsleiter und eine konsequente Abteilungsarbeit.  
Alexandra Zeug ist also nun die neue Abteilungsleiterin, sie wird unterstützt durch ihre bestätigte Stellvertreterin Sabine Wimmer, die schon viel Erfahrung in dieser Funktion hat, neue Abteilungs-Jugendleiterin ist Alina Kretz.   
Andi Lebacher gab einen informativen Rückblick auf das letzte Sportjahr. In sechs Altersgruppen und zwei Wettkampfkategorien sind regelmäßig insgesamt bis zu 135 Sportler aller Altersklassen unterwegs, betreut von 23 Trainern und Helfern. Markiert wurde das Sportjahr von der Oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaft „dahoam“ in Palling, der Vereinsmeisterschaft mit 71 Teilnehmern, einem sportlichen Drei-Tage-Ausflug nach Berchtesgaden mit Wandern, Baden, Sommerrodeln und Besichtigung der Rodelbahn Königssee, hier galt ein Dank an die Organisatoren Armin und Evi Brandl. Weitere Aktionen waren die Teilnahme am Jubiläum des SV Kay, Faschingsgaudi in den einzelnen Trainings, AbteilungsHelferfest, Weihnachtsfeiern in den Gruppen.  Die Wettkampfathleten haben an 21 Wettkämpfen teilgenommen in den Ebenen Chiemgau, Südostbayern, Oberbayern, Südbayern, Bayerische und Deutsche Meisterschaften. 38 Kinder und 10 Erwachsene haben das Sportabzeichen absolviert.  Ein gut strukturiertes Trainingsangebot bietet Sportmöglichkeiten für alle Altersgruppen, sagte Andi Lebacher. Im Eltern-Kind-Turnen geht es spielerisch zu mit Balancieren und Purzelbaum, beim Kleinkinderturnen können die Kinder schon den Rollerführerschein machen und sie werden an den Sportverein herangeführt. Bei den Schülergruppen  von 5 bis 8 Jahren  und von 8 bis 10 Jahren  wurden je 33  Trainingseinheiten durchgeführt mit Teilnahme an verschiedenen Wettkämpfen: Oberbayerischer Crosslauf, Stadtlauf Traunreut, Bergener Waldlauf und
Alzauenlauf. Eine Badefahrt, Koordinations-Förderung, Wurf- u. Ballspiele, Laufübungen, Weitsprung und kleine Ausdauerläufe stehen im Training auf dem Programm. Bei trockenem Wetter fand das Training draußen statt. Die Schüler 10 bis 14 Jahre wurden im Wettkampftraining geschult mit Verbesserung der bereits erlernten Technik bei Weitspringen, Hochspringen und Wurf.  Die allgemeine Fitness wurde in den Gruppen Jugend/Erwachsene bzw. im Männerturnen und auch im Nordic-Walking trainiert.  Beim Klettern der Kinder werden koordinative Fähigkeiten und das Selbstbewusstsein trainiert und gefördert; Ausflüge in die Kletterhalle Burghausen und zum Steinbruch Ruhpolding fanden großen Anklang, Ein Kletterfest mit Wettkampf rundete die Aktionen der Kletterkinder ab.  Überregional wurde vom VfL Chiemgau Seraphin Schuhböck geehrt. Eine Ehrung der Gemeinde Palling erhalten der Läufer Benedikt Huber für die Deutsche Meisterschaft, Seraphin Schuhböck für den 2. Platz beim Oberbayerischen Crosslauf, seine Schwester Olivia Schuhböck für den 1. Platz beim Oberbayern-Cup Triathlon.  
Während der Versammlung erhielten die SchuhböckGeschwister eine Ehrung des TSV Palling in Form des Lorbeerblatts in Bronze für die obengenannten TopPlatzierungen.  Absolutes Aushängeschild ist derzeit Benedikt Huber mit dem jeweils 1. Platz Bayerische Meisterschaften 800 Meter und 1500 Meter, dem 1. Platz Deutsche Meisterschaften 800 Meter, 10. Platz bei der Europa-Meisterschaft in Amsterdam über 800 Meter in 1.47,56 Minuten. Da natürlich nicht alle Fans nach Amsterdam reisen konnten, gab es ein fröhliches Public Viewing im Aufenthaltsraum der Turnhalle und eine kurz drauf anschließende Meisterfeier beim Bene dahoam, wo Groß und Klein, Sponsorn, Freunde und Bürgermeister Josef Jahner gratulierten. Solche Erfolge kommen nicht von allein, hob Andi Lebacher hervor – dahinter stehen ein ehrgeiziges Training, Ausdauer und Fleiß, aber auch der Trainer Rupp Rambichler vom Heimatsportverein TSV Palling sowie die Förderung durch seinen Verein Telis Finanz Regensburg, für den Benedikt Huber überregional startet.  Als neuer Trainer für die Leichtathletik-Abteilung des TSV Palling hat Thomas Kaulich die Qualifizierung Fachübungsleiter Leichtathletik absolviert. Andi Lebacher wies hin auf die Jahreshauptversammlung des TSV Palling am Freitag, 31. März, und die LeichtathletikVereinsmeisterschaft 2017 am 30. Juni.  Die stellvertretende Abteilungsleiterin Sabine Wimmer dankte Andi Lebacher für seine achtjährige Arbeit als Abteilungsleiter, die er mit guten Ideen erfüllt habe. In seine Zeit fiel der erste Orientierungslauf, an dem teils über 500
Schüler aus dem Umkreis teilgenommen haben, zweimal die Chiemgau-Meisterschaft im Crosslauf, die Oberbayerische Crosslauf-Meisterschaft, der 1. Dorflauf zum 50jährigen Jubiläum, die Fortführung der LeichtathletikVereinsmeisterschaften, Fanreisen zu Deutschen Meisterschaften in Ulm und Nürnberg, Ausflüge und Ähnliches. Sabine Wimmer dankte im Namen der ganzen Abteilung dem Andi für gute Zusammenarbeit, gegenseitige Ergänzung und offene Aussprache. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte sie an Andi Lebacher ein kleines Präsent sowie Blumen für Monika Lebacher. Andi Lebacher bedankte sich seinerseits bei allen Trainern und Helfern, ohne die nichts ginge, Bürgermeister Josef Jahner und der Gemeinde, dem 1. TSV-Vorstand Hermann Langwieder für die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten acht Jahren. Er sei seit 1984 Mitglied des TSV Palling, zuerst als Athlet, dann als Trainer und anschließend als Abteilungsleiter. Er werde nach seinem Ausscheiden als Abteilungsleiter der Abteilung jedoch erhalten bleiben und bat, seine Nachfolgerin Alexandra Zeug zu unterstützen.

Corona - Bestimmungen

Hygieneschutzkonzept

Stand 27.10.2021

 

BLSV Handlungsempfehlung und Schutzmaßnahmen

 

Bis zum Jahresende ruht der Sportbetrieb  vorerst für Erwachsene in der Turnhalle! 

Der Sportbetrieb ist für Kinder und Jugendliche in der Turnhalle  ab dem 6.12.2021 wieder möglich!

 

Stand 6.12.2021: Auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen gilt 2Gplus! Für Kinder und Jugendliche reicht der Test aus der Schule!

 

S5 Box

Login